Der Ausbau beginnt

Jetzt kann es langsam richtig los gehen. Zwar ist das Kasko von der Werft noch nicht ganz fertig gestellt, der Vorschiffsbereich ist aber soweit, dass  mit dem Ausbau begonnen werden kann. Als erstes habe ich aus 12 mm OSB-Platten einen provisorische Boden eingelegt. Hier hat sich auch wieder die genaue Arbeit der Feltz-Werft gezeigt. Nachdem ich den Boden auf der Steuerbordseite zurecht gesägt hatte, hat er auch genau spiegelverkehrt auf der Backbordseite gepasst. Endlich hat das Herumgeturne auf den Bodenwrangen ein Ende.

Nun können wir beginnen, die Blindhölzer an die Spanten anzukleben. Für die geraden Spanten nehmen wir 40 mm breite Fichte-Kanthölzer und auf die gebogenen Spanten kommen 3 x 40 mm breite Streifen Sperrholz. Für die Verklebung reinigen wir das Aluminium mit Neutralreiniger von  groben Schmutz und Staub, dann mit Waschbenzin entfetten und mit einer groben Schrubscheibe anrauhen. Damit sich keine neue Oxid- schicht bildet, wird die blanke Aluminiumoberfläche sofort mit Epoxy beschichtet.

Für die Verklebung Aluminium – Holz verwenden wir G/flex Epoxy von West System (von der Linden) und für die Verklebung der Sperrholzstreifen das normale West System Epoxidharz. Zum Schluss noch die Seiten der Blindhölzer für den Feuchtigkeitsschutz mit Epoxidharz beschichten. Die Stirnfläche bleibt vorerst zur weiteren Verklebung roh, ansonsten müsste man bei der weiteren Verklebung erst das Epoxy anschleifen. Das wird jetzt die Arbeit für die nächsten Tage sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.