Versuch: Galvanische Korrosion Aluminium – Kupfer, 3 Jahre später

Nachdem die Gläser mit dem Aluminium-Kupfer jetzt drei Jahre herumstehen, habe ich wieder einmal nachgeschaut, was sich zwischenzeitlich getan hat. Wie sich schon nach einem Jahr gezeigt hatte, führte der direkte Kontakt von Aluminium und Kupfer in Salzwasser zu keiner nennenswerten Korrosion des Aluminiums. Anscheinend würde es  bei diesem Versuchsaufbau Jahrzehnte dauern, bis das verwendete Aluminium stärkere Korrosionserscheinungen zeigen würde. Deshalb beende ich den Versuch heute.

Fazit: Bei dem für das Schiff verwendete Aluminium brauche ich mir wegen Korrosion in Kontakt mit Kupfer keine Sorgen machen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Bau von Manfred. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Ein Gedanke zu „Versuch: Galvanische Korrosion Aluminium – Kupfer, 3 Jahre später

  1. Sehr geehrter Herr Weisshaar,
    vor Jahren – ich glaube 2015 – hat Herr Gregor Mogi, ebenfalls Kunde bei Feltz mich Ihnen vorgestellt. Sie hatten mir damals die Möglichkeit gegeben, Ihr Projekt zu bewundern. Nochmals danke dafür. Ich frage mich sind Sie jetzt eigentlich auf den Weltmeeren unterwegs? Der Bau wurde von Ihnen ja in den letzten Jahren nicht weiter dokumentiert – was ich im übrigen Schade fand. Es hatte so professionell angefangen.
    Sollten Sie unterwegs sein, wünsche ich Ihnen stets eine handbreit Wasser unter dem Kiel! Bleiben Sie gesund!
    Mit besten Grüßen
    Andreas-Michael Gast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.